Förderliste für natürliche Dämmstoffe erweitert

Förderliste für natürliche Dämmstoffe erweitert

Ein neuer Einblasdämmstoff aus Seegras (Zostera) wird ab sofort über das Markteinführungsprogramm "Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen" des Verbraucherschutzministeriums gefördert. Die Förderliste der Fachagentur "Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)", dem Projektträger für das Markteinführungsprogramm, enthält damit aktuell 24 Naturdämmstoffe.

Der Einblasdämmstoff namens Zostera-Dämm von der mecklenburgischen Ostseeküste ist als jüngstes Produkt in das Förderprogramm aufgenommen worden. Der Meeresdämmstoff enthält keine chemischen Zusätze, da das Meersalz konservierend wirkt, und ist wie alle Naturdämmstoffe der FNR-Förderliste bauaufsichtlich zugelassen. Zostera-Dämm wird im Rahmen des Markteinführungsprogramms "Naturdämmstoffe" von der FNR finanziell unterstützt.

Zostera_thumb

Zur Erinnerung:
Das Große/Gemeine Seegras (Zostera marina) sowie das Zwergseegras (Zostera noltii) sind die einzigen Blütenpflanzen, die im Überflutungsbereich des Wattenmeeres gedeihen. Das bis über 1 Meter lange Gemeine Seegras wird auch als Polstermaterial und Düngemittel verwendet.